Erwerbslose

Personengruppe Erwerbslose

Personengruppe Erwerbslose

Die Gruppe Erwerbslose in ver.di nimmt die spezifischen gewerkschaftlichen wirtschafts- und sozialpolitischen, gesellschaftlichen und kulturellen Interessen der erwerbslosen Mitglieder wahr (§ 22 Abs. 4 Buchst. g), § 66 ver.di-Satzung).

Die Interessenvertretung erfolgt auf allen Ebenen der Organisation durch:

  • Erwerbslosenausschüsse,
  • gewählte Vertreter/innen in den ehrenamtlichen Vorständen und Konferenzen und
  • Erwerbslosenkonferenzen/Mitgliederversammlungen.

 

Mitglieder des Bundeserwerbslosenausschusses in ver.di (seit März 2015) ver.di

Mitglieder des ver.di-Bundeserwerbslosenausschusses
[Stand: ab Oktober 2017]

  • Siglinde Engelhardt (Baden-Württemberg)
  • Andreas Merz (Baden-Württemberg)
  • Doris Dörnhöfer (Bayern)
  • Erich Guttenberger (Bayern)
  • Dittgart Hapich (Berlin-Brandenburg)
  • Hubert Kucharczyk (Berlin-Brandenburg)
  • Klaus-Ulrich Hauswirth (Hamburg)
  • Nicole Vesper (Hamburg)
  • Frank Gerfelder-Jung (Hessen)
  • Helga Röller (Hessen)
  • Gwendolyn Suhr (Niedersachsen/Bremen)
  • Marcus Linke (Niedersachsen/Bremen)
  • Sabine Weferling (Nord)
  • Bernd Kunert (Nord)
  • Martin Klück (Nordrhein-Westfalen)
  • Marion Manneck (Nordrhein-Westfalen)
  • Hans Sander (Rheinland-Pfalz-Saarland)
  • Susanne Schweikert (Rheinland-Pfalz-Saarland)
  • Wolfram Altekrüger (Sachsen, Sachsen-Anhalt-Thüringen)
  • Karin Rotte (Sachsen, Sachsen-Anhalt-Thüringen)
  • NN (Jugend)
  • NN (Jugend)

Neuer Vorstand des Bundeserwerbslosenausschusses (BEA)

Durch personelle Veränderungen im BEA setzt sich der BEA-Vorstand seit Anfang Juli 2017 wie folgt zusammen:

  • Frank Gerfelder-Jung (Hessen), Vorsitzender
  • Marion Manneck (NRW),
  • Helga Röller (Hessen),  
  • Sabine Weferling (Nord)
  • Erich Guttenberg (Bayern)

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Ulla Pingel (Berlin-Brandenburg) und Heinz-Georg Wensiersky (Niedersachsen-Bremen) sind weiterhin in der Beratung und Bildung für Erwerbslose aktiv.

Zusammensetzung des Bundeserwerbslosenausschusses