Nachrichten

    Aktuelle Seminare aus der ver.di-Migrationsarbeit

    Aktuelle Seminare aus der ver.di-Migrationsarbeit

    ver.di-Mitglieder bei einem Seminar, vor einem Flipchart stehend ver.di ver.di-Seminar

    Aktuelle Seminare für Interessierte und Aktive aus den Migrationsausschüssen

    Das Referat Migrationspolitik bietet in Zusammenarbeit mit dem Bereich Gewerkschaftspolitische Bildung regelmäßig Seminare für Aktive und Interessierte aus der gewerkschaftlichen Migrationsarbeit an. 

    Die Anmeldung muss direkt bei der Bildungsstätte erfolgen (siehe Links "Anmeldung"), Nachfragen gerne an Romin Khan, Referent Migrationspolitik migration@verdi.de

    [13.10.2021]

     

    11.–13. Februar 2022
    #KeinWirOhneUns - Wie können Migrant*innen in ver.di Einfluss nehmen?
    Seminar für (neue) Aktive in der gewerkschaftlichen Migrationsarbeit

    Alle vier Jahre finden in ver.di die Organisationswahlen statt. ver.di ist eine Mitgliederorganisation, in der die Mitglieder entscheiden. Sie wählen bei den Organisationswahlen ihre Vertreter*innen, die dann die Politik und Entscheidungen der Gewerkschaft bestimmen. Dieses Seminar soll euch die Möglichkeit geben, die formellen Anforderungen kennenzulernen, wie ihr in ver.di Einfluss nehmen könnt. Wie schreibt man einen Antrag und welche Rechte haben die Migrationsausschüsse von ver.di? Welche Themen und Forderungen kannst du einbringen und welche Erfahrungen gibt es aus den vergangenen Organisationswahlen?

    Anmeldung

    02.–04. September 2022
    Beklatscht, prekär, entlassen? Migrant*innen auf dem Arbeitsmarkt nach Corona

    Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig die Arbeit vieler Beschäftigter in den Dienstleistungsberufen ist, die sonst gerne übersehen werden. Gerade in den systemrelevanten Berufen arbeiten prozentual mehr Migrantinnen und Migranten als im Durchschnitt aller Berufe.

    Aufgrund der Bindung der Aufenthaltsrechte an Erwerbsarbeit verschärft sich für viele Beschäftigte ohne deutschen Pass bei steigender Arbeitslosigkeit die persönliche Situation und schafft neue Unsicherheiten. Es ist zu befürchten, dass nach der Krise ein restriktiver Umgang mit von Jobverlust betroffenen Kolleg*innen erfolgt, die eben noch als systemrelevant beklatscht wurden. Wir wollen uns in dem Seminar genauer mit der Situation von Migrant*innen auf dem Arbeitsmarkt beschäftigen: Welche Wirkung hatte die Corona-Pandemie, wie ist die Lage für migrantische Jugendliche am Ausbildungsmarkt und kann die Reduzierung der Arbeitszeit auf 30 Stunden einen Ausweg aus der Krise weisen?

    Anmeldung

    17.–21. Oktober 2022
    Von Black lives matter zum migrant pay gap: Eine antirassistische Spurensuche

    Wie hängt struktureller Rassismus in der Gesellschaft mit der Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt zusammen? Welche Wirkung hat die Black lives matter Bewegung auf die Gesellschaft und die Verhältnisse in den Betrieben und was sagt die Forschung zu Gehaltsunterschieden von Beschäftigten verschiedener Herkunft? Wir wollen bei dem Seminar über aktuelle migrationspolitische Themen sprechen und diese in unser Engagement in ver.di einbinden.

    Und: Wie können wir mehr Kolleginnen und Kollegen für die Gewerkschaft gewinnen?

    Dazu wollen wir untereinander diskutieren und uns externe Referentinnen und Referenten einladen.

    Anmeldung