Nachrichten

    Wenn das Kurzarbeitergeld nicht zum Lebensunterhalt reicht

    Wenn das Kurzarbeitergeld nicht zum Lebensunterhalt reicht

    Kurzarbeit (https://www.verdi.de/themen/corona/kurzarbeitergeld) ist ein gutes Instrument, um Arbeitsplätze zu sichern. Doch oft reicht das geminderte Entgelt nicht, um den Lebensunterhalt zu decken. Statt sich in der Krise zu verschulden, raten der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften, in dieser wirtschaftlichen Notlage das Kurzarbeitergeld mit Leistungen der Grundsicherung aufzustocken. Auch in diesem Jahr gelten für den Leistungsbezug von Hartz IV Sonderregeln, die „bürgerfreundlicher“ sind und zunächst bis mindestens Ende März 2021 gelten. Informationen etwa über die volle Übernahme der Wohn- und Heizkosten, zur Vermögensprüfung, über Freibeträge und zur Arbeitsvermittlung hat der DGB übersichtlich zusammengefasst.