Nachrichten

Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

"Pflegesensible Arbeitszeiten - Arbeitszeitrealitäten und -bedarfe von pflegenden Beschäftigten"

So lautet der Titel einer Broschüre, die die wichtigsten Ergebnisse einer empirischen Studie vorstellt, die vom Institut für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften (IfES) der Westfälisch-Wilhelms-Universität Münster und SowiTra, dem Institut für sozialwissenschaftlichen Transfer (Berlin) durchgeführt und von der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) gefördert wurde.

Zum Inhalt:
Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird zu einer immer größeren gesellschaftlichen Herausforderung. Lösungen sind wesentlich von den betrieblichen Rahmenbedingungen abhängig. Das Projekt fragte daher nach pflegesensiblen Arbeitszeiten, die die beruflichen und lebensweltlichen Interessen pflegender Beschäftigter mit den Bedarfen ihrer pflegebedürftigen Angehörigen in Einklang bringen können.