Nachrichten

Wahlen zur Schwerbehindertenvertretung

Wahlen zur Schwerbehindertenvertretung

2018 ist es wieder soweit: nach 4 Jahren Amtszeit werden Betriebsräte und Schwerbehindertenvertretungen neu gewählt. Zwischen dem 01. Oktober und dem 30. November 2018 können alle am Wahltag im Betrieb oder der Dienststelle anerkannt schwerbehinderten Menschen sowie die ihnen gleichgestellten Beschäftigten ihre Schwerbehindertenvertretung wählen. Die Schwerbehindertenvertretung ist die betriebliche Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen und Menschen, die von Behinderung bedroht sind. Sie leistet einen wesentlichen Beitrag zur dauerhaften Integration von Menschen mit Behinderungen im Betrieb oder in der Dienststelle.

In Deutschland leben etwa 17 Mio. Menschen mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung. Rund 7,6 Mio. Menschen sind schwerbehindert – dies entspricht einem Bevölkerungsanteil von über 9 Prozent. In einer Gesellschaft des langen Lebens wird ihr Anteil tendenziell weiter steigen. Schlechte Arbeitsbedingungen, andauernder Stress, einseitig belastende Arbeitsabläufe, schwere körperliche Arbeit, hoher Leistungsdruck und unsichere Arbeitsverhältnisse wirken sich negativ auf die Gesundheit der Beschäftigten aus.
Im Jahr 2018 ist die UN-Behindertenrechtskonvention neun Jahre in Kraft. Im Zentrum steht das Recht auf umfassende gesellschaftliche Teilhabe und das Selbstbestimmungsrecht der Menschen mit Beeinträchtigungen. ver.di unterstützt diesen Anspruch und setzt sich für eine inklusive Arbeitswelt ein, die von vornherein berücksichtigt, dass Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen im Lebenslauf unterschiedliche Bedürfnisse haben.

Damit die Schwerbehindertenvertretungen in den nächsten Jahren weiter gute Arbeit leisten können, kommt der Durchführung der Wahlen eine große Bedeutung zu. ver.di leistet dabei umfassende Unterstützung. Wir wissen: Die Schwerbehindertenvertretung ist neben dem Betriebs- und Personalrat, der Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie der Mitarbeitervertretung ein herausragender Akteur betrieblicher Mitbestimmung. Wir danken allen, die bereit sind, diese Aufgabe zu übernehmen und wir hoffen, dass wir mit unseren Wahlmaterialien viele neue Kolleginnen und Kollegen dazu motivieren konnten, für die Schwerbehindertenvertretungen zu kandidieren.
Und dann ist es natürlich wichtig, dass möglichst viele der Wahlberechtigten auch wirklich an der Wahl teilnehmen! Je mehr Menschen dies tun, desto stärker sind die Beschäftigtenvertretungen insgesamt und damit auch deren Durchsetzungsmöglichkeiten zugunsten der Beschäftigten.

Logo zur SBV-Wahl 2018; Brücke ver.di

Zum Auftakt der Wahlen führt ver.di am 27. September 2018 in den Räumlichkeiten der DGUV in Berlin eine Behindertenpolitische Fachtagung mit dem Titel „Inklusion in der Arbeitswelt – immer noch ein Zukunftsthema“ durch. Mit Fachvorträgen, betrieblichen Beispielen und in der Diskussion mit den behindertenpolitischen Sprecher*innen der Fraktionen im Bundestag wollen wir wichtige Informationen für die Arbeit der betrieblichen Interessenvertretungen liefern und Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch geben. Bei Interesse bitte eine Email an sopo@verdi.de

Weitere Informationen zur SBV-Wahl findest Du gebündelt hier: www.sbv-wahl.verdi.de