Nachrichten

    Erstes Sozialpartnermodell verhandelt

    Erstes Sozialpartnermodell verhandelt

    Höhere Betriebsrenten durch Sozialpartnermodell

    ver.di und die Talanx-Versicherung haben nach zweijährigen Verhandlungen das erste Sozialpartnermodell in Deutschland abgeschlossen, das zum 1.7.21 starten soll. ver.di-Mitglieder profitieren dabei von günstigen Sonderkonditionen. Künftig können rund 11.000 Beschäftigte der Talanx-Gruppe ihre betriebliche Altersversorgung (bAV) auch über die reine Beitragszusage abschließen. 

    Durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz konnten die Gestaltungsmöglichkeiten der betrieblichen Altersversorgung erweitert werden. Mit dem Sozialpartnermodell können jetzt auf Grundlage eines Tarifvertrags reine Beitragszusagen vereinbart werden. Mit der reinen Beitragszusage verpflichtet sich der Arbeitgeber – anders als bei der Zusage einer bestimmten Höhe der späteren Betriebsrente – einen bestimmten Betrag zu zahlen. Seine Pflicht ist mit Zahlung des Beitrages erfüllt. Für die Entwicklung des Betrages im Zeitverlauf haftet er nicht. Die reine Beitragszusage darf nur tarifvertraglich vereinbart werden und es gelten zahlreiche gesetzliche Sicherungsmechanismen.

    „Für ver.di waren die Verhandlungen zum ersten Sozialpartnermodell eine Herausforderung, weil es nicht nur um den Abschluss eines Tarifvertrages ging, sondern auch ein Modell der betrieblichen Altersvorsorge entwickelt wurde, das einerseits durch höhere Renditen zu höheren Betriebsrenten führen, andererseits aber auch Sicherheit und Planbarkeit für die Beschäftigten schaffen soll. Dies ist mit unserem Abschluss gelungen“, sagte Christoph Schmitz, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand, in einer Pressemitteilung. Die erforderliche Sicherheit werde durch neue Mechanismen geschaffen, an denen sich die Arbeitgeberseite auch finanziell beteiligt. Auf der Kostenseite konnte bei den Verhandlungen für ver.di-Mitglieder ein Rabattvorteil vereinbart werden.

    Mit dem Sozialpartnermodell beschreiten beide Seiten Neuland in der betrieblichen Altersversorgung (bAV), mit dem einerseits trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase langfristig eine attraktive Rendite und damit höhere Betriebsrenten, andererseits aber auch Sicherheit und Planbarkeit für die Beschäftigten und eine essentielle finanzielle Beteiligung der Arbeitgeber*innen ermöglicht wird.

    Weitere Einzelheiten und Informationen

    [13.4.21]