Nachrichten

Die Renten-Versicherung - in Leichter Sprache

Die Renten-Versicherung - in Leichter Sprache

Leichte Sprache ist eine sehr leicht verständliche Sprache.
Man kann sie sprechen und schreiben.

Leichte Sprache folgt klaren Regeln.
Das Regelwerk wird vom Netzwerk Leichte Sprache herausgegeben.
Es besteht seit 2006.

Es gibt Sprach-Regeln, Rechtschreib-Regeln und
Empfehlungen zur Größe der Schrift.

Leichte Sprache soll Menschen helfen, die sich aus unterschiedlichen Gründen mit der deutschen Sprache schwer tun.
Sie erleichtert das Verstehen von Texten.

Leichte Sprache ist vor allem für
Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.

Die Deutsche Renten-Versicherung hat nun erstmals eine
Informations-Broschüre in Leichter Sprache veröffentlicht.

  • Sie übersetzt das „Renten-Chinesisch“ in einfache Wörter.
  • Sie benützt keine Abkürzungen.
  • Sie enthält kurze Sätze.
  • Sie lässt genug Abstand zwischen den Zeilen.
  • Sie enthält verständliche Bilder.
  • Der Text ist von Prüfern für Leichte Sprache durchgesehen.
  • Der Text enthält viele Hinweise auf Beratungsangebote:
  • Eine ganze Seite beschreibt, wie Versicherten-Berater helfen.
  • Die Broschüre kann bei der Renten-Versicherung kostenlos
    bestellt werden.

Die Broschüre der Renten-Versicherung

So sieht die neue Broschüre der Renten-Versicherung in Leichter Sprache aus:

Broschüre der Deutschen Rentenversicherung in Leichter Sprache DRV  –

ver.di ist sehr froh,
dass es diese Broschüre jetzt gibt.

ver.di wirkt in der Selbst-Verwaltung der
Renten-Versicherung mit:
Wir wollen, dass die Informationen der
Renten-Versicherung für alle verständlich sind.

Die Selbst-Verwaltung

Die Selbst-Verwaltung soll die Bedürfnisse aller
Versicherten im Blick haben.

Darum finden Sozialwahlen statt.

Die Versicherten wählen ihre Vertreter in der
Selbst-Verwaltung.

Die Selbst-Verwalter sorgen dafür, dass möglichst alle gehört werden:

die Fragen der Männer
und die Fragen der Frauen,
die Fragen der Jungen und die Fragen der Alten,
die Fragen der Menschen, die studiert haben
und die Fragen der Menschen, die mit dem Lernen Schwierigkeiten haben.

ver.di in der Selbst-Verwaltung

ver.di erklärt die Arbeit der Selbst-Verwaltung in einem Zeichentrick-Film. Er ist auf der
Internet-Seite von ver.di zu finden (ver.di-TV).

Auf der Internet-Seite von ver.di erzählen
Selbst-Verwalter aus ihrer Arbeit.

Einige von ihnen sind Versicherten-Berater für die Renten-Versicherung.

Die Namen der ver.di-Kollegen,
die Versicherten-Berater für die
Renten-Versicherung sind, finden sich auch
auf der ver.di-Internetseite.

Versicherten-Berater

Die Versicherten-Berater (sie werden manchmal auch „Versicherten-Älteste“ genannt)
arbeiten nicht in einer Auskunfts-
und Beratungsstelle der Renten-Versicherung.

Die Versicherten-Berater arbeiten ehrenamtlich.
Sie beraten in ihrer eigenen Wohnung.

Manchmal kommen Berater auch zu den
Versicherten nach Hause.
Zum Beispiel: Wenn sie krank sind.
Und nicht laufen können.

Versicherten-Berater sind eine große Hilfe.

Sie sind Teil der Selbstverwaltung.

Sie zeigen:

In der Renten-Versicherung helfen sich die
Versicherten selbst.
Und sie helfen sich gegenseitig.