Nachrichten

    Betriebliche Altersversorgung stärken

    Betriebliche Altersversorgung stärken

    Interview mit der ver.di-Rentenexpertin Dr. Judith Kerschbaumer

    Die betriebliche Altersversorgung (bAV) ist eine gute Möglichkeit, die gesetzliche Rente im Alter aufzubessern. Deswegen will sie jetzt auch der Gesetzgeber für Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen attraktiver machen. Das soll mit Instrumenten wie steuerlichen Anreizen, geringeren Krankenversicherungsbeiträgen in der Auszahlungsphase und der Förderung der bAV für Geringverdienende geschehen.

    Die Rentenexpertin von ver.di und Leiterin des Bereichs Sozialpolitik im ver.di-Bundesvorstand hat der Fachzeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ zu diesem Themenkomplex ein Interview gegeben, das die wichtigsten Fragen zur bAV beantwortet und alle Neuerungen in der betrieblichen Altersversorgung umfasst. Da die Änderungen und Verbesserungen in der bAV-Welt doch recht komplex sind und dort an anschaulichen Beispielen erklärt und vorgerechnet werden, verlinken wir hier das komplette Interview, das auch einen Blick in die Zukunft wagt. Angesprochen wird auch das seit Jahren erwartete und jetzt im Referentenentwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales befindliche Gesetz zur „Digitalen Rentenübersicht“. Es wäre eine große Hilfe für all diejenigen, die ihre Rentenansprüche aus mehreren Säulen der Alterssicherung beziehen. Die digitale Rentenübersicht, die bei der Deutschen Rentenversicherung Bund angesiedelt werden soll, böte so eine bessere Übersicht auf die zu erwartenden Bezüge.

    [10.11.2020]